„Social Media“ zur Zeit des Arabischen Frühlings: Am by Lisa Quelle

By Lisa Quelle

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - area: Naher Osten, Vorderer Orient, word: 1,7, Georg-August-Universität Göttingen, Veranstaltung: Einführung in die Politikwissenschaft / Seminar: Internetregulierung und Netzpolitik, Sprache: Deutsch, summary:
Nach 30 Jahren an der Spitze der ägyptischen Regierung verkündete Staatschef Husni Mubarak am eleven. Februar 2011, nach tagelangen Protesten der Demonstranten auf dem Tahir-Platz in Kairo und unter dem internationalen Druck von außen, seinen Rücktritt (vgl. Reuters 2011:1).
Immer wieder hatte Mubarak Neuerungen in der Regierungsführung angekündigt, aber die Missstimmung des Volkes wuchs immer mehr und die Menschen gingen landesweit auf öffentliche Plätze um gegen das Regime zu demonstrieren. Im Herbst 2005 gingen die Ägypter erstmals auf die Straße. "Kefaya!", „Genug!“. Die Aufforderung zu Neuwahlen kam damals von den united states, doch Mubarak wurde wiedergewählt und die Anschuldigungen gegen ihn wurden immer lauter (vgl. Krieg 2010 :1).
Das battle der Beginn der Formierungen im Netz, weil Treffen mit mehr als fünf Personen die ohne Genehmigung stattgefunden haben, zerschlagen wurden. Das Regime ging repressiv gegen Blogger und Internetaktivisten vor. Hunderte wurden festgenommen (Krieg 2010 :1).
Am „Tag des Zorns“, den 25. Januar 2011, waren die ersten Demonstrationen auf dem Tahir Platz, dem Platz der „Befreiung“ (vgl. Perthes 2011:49).
Ägypten conflict nicht das erste Land, dem im vergangenen Jahr eine Revolution drohte. Die sogenannten „Jasminrevolution“ in Tunesien, wirkte dabei wie ein Anstoß auf die anderen arabischen Staaten. Dort hatte das Volk es geschafft, das Machtregime Ben Alis binnen weniger Tage zu stürzen. Der Ausgangspunkt in Tunesien warfare die Selbstentzündung des Obsthändlers Mohamed Bouazizi im Dezember 2010 (Hegasy 2011:1). Daraufhin verbreite sich der „Arabische Frühling“ wie ein Lauffeuer auf die umliegenden arabischen Nachbarstaaten Ägypten, Libyen, Syrien, Bahrain, Yemen und weitere, weshalb guy diesen Prozess....

...Es soll den Fragestellungen nachgegangen werden ob der Arabische Frühling eine „Facebook-“ oder „Twitter-Revolution“ ist, oder ob soziale Medien in ihrer Wirkung überschätzt werden und ob das net in einem pluralitistisch-autokratischen Staat wie Ägypten demokratiefördernd oder demokratiehindernd ist....

Show description

Continue Reading

Die Antworten auf den wachsenden Rechtspopulismus im by Oliver Neumann

By Oliver Neumann

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - zone: Westeuropa, be aware: 1,3, Universität Mannheim (Fakultät für Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Bachelorarbeit, forty five Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Ausländerpolitik ist sowohl in der Schweiz als auch in Österreich nicht erst seit den Wahlerfolgen der rechtspopulistischen Parteien SVP unter Christoph Blocher und FPÖ unter Jörg Haider ein politisch relevantes Thema, auch wenn es seitdem stärker im öffentlichen Diskurs behandelt wird. Beide Staaten können auf langjährige Einwanderungstraditionen zurück blicken, die sich in vielen Parametern sehr ähnlich sind. Dabei magazine die auffälligste Gemeinsamkeit vielleicht der sukzessive Wandel vom Saisonarbeiterland hin zum Integrationsland sein, obschon dieser Übergang wohl bis heute noch nicht als vollends abgeschlossen anzusehen ist.
Das bekannte Zitat von Max Frisch - ursprünglich auf die Eidgenossenschaft bezogen – beschreibt das obstacle ehemaliger Saisonarbeiterländer und trifft gleichermaßen auf die scenario in Österreich zu: „Man hat Arbeitskräfte gerufen, und es kamen Menschen“ (Frisch, 1965: 7). Die Diskussion darüber, wie guy mit diesen Menschen, aber auch mit anderen Ausländergruppen wie z.B. Flüchtlingen am besten umgehen sollte entscheidet heute maßgeblich über Sieg oder Niederlage bei politischen Wahlen. Und nach wie vor gibt es einen immensen Immigrationsdruck. Der Anteil der ausländischen Wohnbevölkerung liegt heute in der Schweiz bei einem europaweiten Spitzenwert von 21,9%. Österreich folgt mit etwa 10% auf Rang zwei. Die Tendenz ist in beiden Fällen weiter steigend. All dies trägt dazu bei, dass sowohl die Schweiz als auch Österreich heute im wissenschaftlichen Diskurs quickly einhellig als Einwanderungsländer bezeichnet werden.
Diesen prestige wollen jedoch nicht alle gesellschaftlichen Gruppen anerkennen. Seit Ende der 90er Jahre fallen insbesondere die Schweizerische Volkspartei (SVP) und die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) durch zunehmend restriktive, ja sogar fremdenfeindliche und rassistische Forderungen zur Beschränkung des Zuzugs und zur Verminderung der Ausländerquote auf. Dieser „Rechtsruck“ lässt sich besonders intestine in den stark auf die Ausländerpolitik fokussierten und mit rechtspopulistischen Propagandamethoden geführten Wahlkämpfen beobachten, mit denen beide Parteien internationales Aufsehen erregten.
Aus politikwissenschaftlicher Sicht mindestens ebenso interessant wie die Wahlstrategien der Rechtspopulisten erscheinen jedoch die Reaktionen der übrigen Parteien beider Länder auf den im Falle der SVP sehr, im Falle der FPÖ nach anfänglichen Gewinnen inzwischen etwas weniger erfolgreichen „Rechtsruck“ bei Ausländerthemen.

Show description

Continue Reading

Macht und Herrschaft nach Max Weber (German Edition) by Christian Blume

By Christian Blume

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, be aware: 1,0, Humboldt-Universität zu Berlin, three Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Begriffe Macht und Herrschaft finden sich in erster Linie in der Sphäre der Politik und dabei insbesondere bei der examine politischer Phänomene wieder. Sowohl Macht, als auch Herrschaft sind, als spezielle Formen sozialer Beziehungen, durch eine asymmetrische Natur gekennzeichnet, womit der im Vergleich stärkere Einfluß des einen Interaktionspartners auf das Handeln des anderen Interaktionspartners innerhalb einer sozialen Beziehung gemeint ist1. Sie können daher auch als Phänomene sozialer Ungleichheit bezeichnet werden. Beide Begriffe beziehen sich auf die Möglichkeit der Durchsetzung des eigenen Willens, doch unterscheiden sie sich in ihrer Legitimität. Einer der bedeutendsten Soziologen, der sich mit den Begriffen Macht und Herrschaft und ihren Dimensionen auseinandergesetzt hat, ist Max Weber. Weber entwickelte in seinem Opus magnum „Wirtschaft und Gesellschaft“ eine Herrschaftskonzeption in deren Zuge er sich auch eingehend mit der Bedeutung und dem Umfang von Macht und Herrschaft als Komponenten sozialer Beziehungen beschäftigt und die spezifischen Erscheinungsformen von Herrschaft in Wirtschaft und Gesellschaft im Laufe der Menschheitsgeschichte herausarbeitet.

Die von Max Weber im Zuge seiner Herrschaftskonzeption entwickelten Begriffe Macht und Herrschaft, sowie ihre Dimensionen und Unterschiede sollen in den Fokus des Essays gerückt und dabei näher beleuchtet werden. Daran anschließend soll eine Übersicht über die von Weber klassifizierten legitimen Herrschaftsformen gegeben werden, um so ein möglichst umfassendes Bild von Webers Herrschaftskonzeption zu erhalten.

Show description

Continue Reading

Sie sind mitten unter uns: Die Wahrheit über Vampire, by Bernd Harder

By Bernd Harder

Geister, Dämonen, Werwölfe und Vampire bevölkern immer mehr Filme, Bücher, movies und Gruselhefte – und regen die dunklen Phantasien der Leser und Zuschauer an. Doch used to be die Wenigsten wissen: Auch bei Tageslicht finden sich zahlreiche Spuren dieser abgründigen Mythen. Wer weiß schon, dass es "echte" Vampire gibt? Dass renommierte Neurowissenschaftler Versuche mit Zombies durchführen – zumindest als Gedankenexperiment?

Show description

Continue Reading

Energie- und ressourceneffiziente Produktion von by Christoph Herrmann,Helge Pries,Götz Hartmann

By Christoph Herrmann,Helge Pries,Götz Hartmann

Die Aluminiumdruckgussbranche sieht sich einem sehr hohen Kostendruck durch hohe Energieintensität der Produktion sowie steigende Energie- und Rohstoffpreise ausgesetzt. In dem Verbundforschungsprojekt development wurden gezielt Lösungen erarbeitet, um unternehmensübergreifend den Energie- und Ressourcenverbrauch signifikant zu senken. Die in der Praxis erprobten Lösungen werden anhand von Fallbeispielen in der Wertschöpfungskette vorgestellt. Die Auswirkungen der vorgeschlagenen Maßnahmen in der Praxis können in einem ganzheitlichen Bewertungsansatz für Produktionsprozessketten verglichen werden.

Show description

Continue Reading

Entscheidungsfindung in jungen Unternehmen: Eine empirische by Tobias Frese

By Tobias Frese

Tobias Frese untersucht in dieser Arbeit die Anwendung zwei verschiedener Logiken der Entscheidungsfindung, die während der Gründungsphase von Unternehmen angewendet werden können. Diese Entscheidungslogiken wurden innerhalb der Entrepreneurship-Forschung entwickelt und werden als Causation und Effectuation bezeichnet. Im Rahmen von zwei empirischen Studien untersucht der Autor wesentliche Determinanten der Anwendung der Entscheidungslogiken sowie deren Auswirkungen auf die Innovativität von Produkten und Geschäftsmodellen. Auf Grundlage der Ergebnisse der Studien werden Potentiale für weitergehende wissenschaftliche Studien aufgezeigt und Handlungsempfehlungen für Unternehmensgründer gegeben, die zu einem besseren Umgang mit unternehmerischen Herausforderungen beitragen können.

Show description

Continue Reading

Erfolgsfaktoren von Fusionen: Praxisbeispiel: by Rebecca Baedorf

By Rebecca Baedorf

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, observe: 1,0, Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Kaum ein Wirtschaftsprozess prägt das aktuelle Zeitgeschehen so stark, wie Fusionen. Seit der industriellen Revolution traten immer wieder Phasen auf, in denen diese paintings von Unternehmenszusammenschlüssen konzentriert zu verzeichnen waren. guy spricht in diesem Zusammenhang von Fusionswellen. Der bisherige Höhepunkt wurde in der Letzten, der fünften Fusionswelle, erreicht. Sie begann ungefähr 1993 und endete vorerst mit der weltweiten Wirtschaftskrise im Jahr 2001. Allerdings ist seit 2003 die Anzahl der Fusionen wieder steigend. Zu erwähnen ist bei dieser Fusionswelle, dass vermehrt internationale Zusammenschlüsse auftreten und die fusionierenden Konzerne in den meisten Fällen die gleiche Unternehmensgröße aufweisen.
Als Treiber dieser Fusionswelle lassen sich unter anderem die zunehmende Globalisierung und die Liberalisierung der Weltmärkte nennen. Branchenübergreifend herrscht ein globaler Wettbewerb. Das Ergebnis ist immer öfter eine so genannte Mega-Fusion, additionally ein Unternehmenszusammenschluss, bei dem die fusionierenden Unternehmen „vorher overseas tätig waren, oder durch die Fusion overseas tätig werden.“
Eine Fusion ist allerdings nicht immer von Erfolg gekrönt, was once verschiedene empirische Studien belegen. Im Gegenteil, eine erhebliche Anzahl aller Fusionen scheitern, das heißt die mit der Fusion verbundenen Absichten werden nicht erreicht.
Ob die gesteckten Ziele eines Unternehmens bezüglich eines Zusammenschlusses letztendlich erreicht oder verfehlt werden, hängt in erster Linie von einer Reihe von Erfolgsfaktoren ab. Diese lassen sich zwar weder auf jede Fusion anwenden noch lassen sie sich pauschalisieren. Ihre Rolle in den einzelnen Phasen des Fusionsprozesses kann jedoch erläutert und kritisch analysiert werden, used to be das Ziel dieser Hausarbeit ist. Darüber hinaus werden die Ziele sowie die zeitlichen Abschnitte einer Fusion dargestellt und erklärt.

Show description

Continue Reading

Destabilisiert Organisierte Kriminalität die Demokratie?: by Sebastian Kentsch

By Sebastian Kentsch

Masterarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Sonstiges, be aware: 2,7, Universität Trier, Sprache: Deutsch, summary: Die Bekämpfung der Organisierter Kriminalität (OK) ist ein ein aktuelles und weltweites Problem.
Der mit der Unterstützung der united states geführte „Drogenkrieg“ gegen die okay im Drogenhandel in Mexiko und Kolumbien hat aber unlängst gezeigt, welche negativen Folgen die okay auf die Demokratie und für die Bevölkerung eines Landes haben kann. Gewalt gegen die Bevölkerung und die Kontrahenten im mexikanischen und kolumbianischen Drogenhandel gehören quickly zum Alltag in diesen beiden Ländern. Die Regierungen beider Länder haben bis dato wenig erfolgreich versucht gegen den Drogenhandel vorzugehen. Die Demokratie in Kolumbien und Mexiko ist enorm gefährdet, unterlaufen die Organisationen der okay doch mittels Korruption und Gewaltanwendung die Grundprinzipien einer jeden Demokratie: Freiheit und Gleichheit.

Im Rahmen dieser Arbeit werden die Auswirkungen, die okay auf die Demokratie haben kann, untersucht. Insbesondere die Frage, ob die okay eine Demokratie destabilisieren kann, ist in diesem Kontext von großer Bedeutung. Exemplarisch wird hierfür der Drogenhandel in Kolumbien und Mexiko herangezogen. In diesem Zusammenhang erfolgt ein historischer Überblick über den Drogenhandel des jeweiligen Landes sowie die dort agierenden Akteure sowie die Anti-Drogenpolitik der beiden Länder.
Als Grundlage für diese examine stehen allgemeine internationale Ansätze zur Drogenbekämpfung zunächst einmal im Fokus der Betrachtung. Um die Unterschiede in der Drogenpolitik der beiden Länder zu ermitteln, wird diese im nachfolgenden Arbeitsschritt vergleichend gegenübergestellt.

Der letzte Teil der Arbeit thematisiert die Konsequenzen der okay auf die Institutionen einer Demokratie. Unter Berücksichtigung der Fallbeispiele für den internationalen Drogenhandel werden die Effekte der okay auf die Demokratie zusammenfassend dargestellt und bewertet.

Show description

Continue Reading

Vielfalt statt Abgrenzung: Wohin steuert Deutschland in der by Bertelsmann Stiftung

By Bertelsmann Stiftung

Im Jahr 2015 hat Deutschland mehr als eine Million flüchtende Menschen aufgenommen. Sie kamen vor allem aus Syrien, dem Irak und Afghanistan, aber auch aus Afrika. Die Deutschen empfingen sie mit großem Engagement – das Schlagwort lautete »Willkommenskultur«. Deutschland zeigte aber auch ein anderes Gesicht: Anschläge auf Flüchtlingsunterkünfte, Demonstrationen gegen die Einwanderungspolitik, Hetze in den sozialen Medien. Pegida demonstrierte regelmäßig in Dresden und die AfD-Partei legte in Umfragen zu. was once bedeuten diese Entwicklungen für das soziale Miteinander? Droht die Gesellschaft zu zerreißen? Oder entsteht hier eine zunehmend offene und plurale Gesellschaft? Die Beiträge des Bandes »Vielfalt statt Abgrenzung« beleuchten die vergangenen Geschehnisse und blicken in die Zukunft.

Show description

Continue Reading

Ursachen der aktuellen Finanzmarktkrise (German Edition) by Marcus Findeisen

By Marcus Findeisen

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, observe: 1,3, Hochschule Pforzheim, Veranstaltung: Wirtschaftspolitisches Seminar, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Seit Mitte 2007 beherrscht die Finanzmarktkrise die Medien rund um den Globus. Dabei haben die Ursachen ihren Ursprung schon zur Jahrtausendwende. Als Auslöser werden die variablen Zinsen der Hypothekenkredite und die fallenden Häuserpreise anfang 2007 gesehen. Die Folgen der Krise gehen mittlerweile soweit, dass ein Übergriff auf die reale Wirtschaft zu befürchten ist.
Das Ziel dieser Arbeit ist es die Ursachen der Krise verständlich zu machen. Zu beachten ist, dass es nicht einen direkten Verursacher gibt, denn erst die Konstellation und Verstrickung einzelner Akteure und Finanzinstrumente trugen zur Krise bei. Beginnend mit dem Verlauf der Krise, der die Entwicklung nachzeichnen soll, werden die einzelnen Ursachen innerhalb der darauffolgenden Kapitel ausgearbeitet.

Show description

Continue Reading