By Christoph Breetz

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, observe: 1,0, EBC Hochschule Berlin, 37 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Der Wandel in der deutschen Rechnungslegung erreicht im Jahr 2005 durch die Umstellung der traditionellen Rechnungslegungsnormen vom institutionellen Gläubigerschutz hin zu mehr ökonomischen Informationen für Investoren einen ersten Höhepunkt.
Am 29. September 2003 hat die ecu mit der Verordnung Nr. 1725/2003 den Weg hierzu geebnet, die der deutsche Gesetzgeber mit dem Bilanzrechtsre-formgesetz (BilReG) auf nationaler Ebene umgesetzt hat. Daher sind ab dem Jahr 2005 alle kapitalmarktorientierten Konzernmutterunternehmen zur Aufstellung ihres Konzernabschlusses nach den overseas monetary Reporting criteria (IFRS) verpflichtet. Wichtig anzumerken ist hierbei, dass IFRS die Darstellung von Vorjahresvergleichzahlen verlangt, die demnach für das Jahr 2004 aufgestellt werden müssen. Lediglich für Unternehmen, die bereits zur Rechnungslegung nach den US-Generally permitted Accounting rules (US-GAAP) verpflichtet sind, meist bedingt durch ein directory am New Yorker inventory alternate (NYSE), besteht eine Übergangsfirst von 2 Jahren, bevor auch sie ihren Konzernabschluß nach IFRS erstellen müssen. Dies gilt auch für Konzernunternehmen, von denen keine Aktien, sondern nur Schuldverschreibungen gehandelt werden.
Allen nicht kapitalmarktorientierten Konzernen wird ein Wahlrecht zur freiwilli-gen Aufstellung des Konzernabschlusses nach IFRS eingeräumt. Gerade im Hinblick auf die neuen Bonitäts- und Ratinganforderungen nach Basel II, welche einen IFRS-Abschluss voraussetzen, wird dieses Wahlrecht sicherlich von der Mehrheit genutzt werden. Für die Anfertigung des Einzelabschlusses hingegen besteht ein generelles Wahlrecht zur Erstellung des Abschlusses nach IFRS zu Informationszwecken, wobei zugleich ein Abschluss nach dem HGB zur Ermittlung der Ausschüttungs- und Steuerbemessung zu erstellen ist.
Immaterielle Vermögensgegenstände gewinnen derzeit zunehmend in ihrer Rolle als Vermögensposition an Bedeutung und ihre marktgerechte Bewertung gestaltet sich, bedingt durch den immateriellen Faktor, oftmals schwierig.
Wie sind additionally die aktuellen Vorschriften zum Ansatz und zur Bewertung imma-terieller Vermögensgegenstände nach IFRS und welche Unterschiede bestehen noch zu den Vorschriften nach US-GAAP?

Show description

Read or Download Ansatz und Bewertung immaterieller Vermögensgegenstände nach IFRS: Dazu abweichende Bestimmungen nach US-GAAP und der Neufassung des IAS 38 vom März 2004 (German Edition) PDF

Best business accounting books

Market Models: A Guide to Financial Data Analysis

Marketplace versions presents an authoritative and updated therapy of using marketplace information to strengthen versions for monetary research. Written through a number one determine within the box of economic info research, this e-book is the 1st of its type to deal with the important recommendations required for version choice and improvement.

Term Sheets & Valuations: A Line by Line Look at the Intricacies of Term Sheets & Valutions (Bigwig Briefs)

Time period Sheets & Valuations is the 1st ever in-depth examine the nuts and bolts of phrases sheets and valuations. The booklet, written by means of top enterprise capitalist Alexander Wilmerding of Boston Capital Ventures, covers subject matters similar to what's a time period Sheet, tips to study a time period Sheet, A Section-by-Section View of a time period Sheet, Valuations, What each Entrepreneur & government must find out about time period Sheets, Valuation Parameters, and East Coast as opposed to West Coast principles.

International Financial Reporting Standards

We know, overseas monetary Reporting criteria, have ultimately reached the beaches of India in a converged shape lower than the nomenclature of Indian Accounting criteria (Ind ASs). It has now turn into crucial to appreciate and internalise the intricacies of foreign monetary Reporting criteria, popularly often called IAS / IFRSs.

Unternehmensbesteuerung anhand von Fallbeispielen (German Edition)

Dieses Buch gibt einen fundierten Überblick über die wesentlichsten Steuern, mit denen Unternehmer und Unternehmen im Alltag konfrontiert sind: Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Kommunalsteuer und Umsatzsteuer. Schwerpunkt sind dabei die Ertragsteuern, wobei es insbesondere um Fragen der Gewinnermittlung, der Bilanzierung, des Verlustausgleichs und Verlustvortrags geht.

Extra info for Ansatz und Bewertung immaterieller Vermögensgegenstände nach IFRS: Dazu abweichende Bestimmungen nach US-GAAP und der Neufassung des IAS 38 vom März 2004 (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 15 votes