Governance, Bedeutungszusammenhänge und Anwendungsbereiche. by Philipp Kaufmann

By Philipp Kaufmann

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, be aware: 1,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Staatstätigkeit im Wandel, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit entstand im Rahmen des Hauptseminars „Staatstätigkeit im Wandel“, welches insbesondere die Veränderung der paintings und Weise, wie der Staat seit dem Ende desvergangenen Jahrhunderts seine Aufgaben erfüllt (Bogumil 2003), thematisierte. Neben dieser Diskussion konzentrierte sich das Seminar auch auf die Entstehung neuer Leitbilder der Staatstätigkeit. ‚Beobachten wir in Deutschland heute die Entwicklung zu einem schlanken oder einem aktivierenden Staat?’ lautete etwa eine der zentralen Fragen. Im Zusammenhang mit den oben angesprochenen Diskussionen ist im Seminar (und wichtiger: in der aktuellen politikwissenschaftlichen Debatte) des öfteren die Begrifflichkeit Governance aufgetaucht, die in dieser Arbeit näher untersucht werden soll.

Hinsichtlich derTatsache, daß Governance einen extrem dehnbaren und divers auslegbaren Terminus darstellt, der in den verschiedensten sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Kontexten gebrauchtwird (und mittlerweile sogar identify eines Studiengangs an der FernUniversität Hagen ist), soll sich diese Arbeit im Wesentlichen damit befassen, etwas „Licht ins Dunkel zu bringen“ und die verschiedenen Definitionen, Bedeutungszusammenhänge und Anwendungsbereiche systematisch darzustellen. Der Schwerpunkt soll dabei auf die Interpretation von Governance und Governance-Strukturen im Kontext der Wandlung moderner westeuropäischer Wohlfahrtsstaatengelegt werden. Ziel der Arbeit ist erstens, den Versuch einer möglichst konsensualen Definition von Governance zu unternehmen und zweitens, die Frage zu beantworten, ob das zu beobachtende Mainstreaming des Begriffs Governance (sei er nun ein politisches Instrumentarium, ein theoretischer Ansatz oder lediglich eine Idee) in wissenschaftlicher Diskussion und politischer Praxis in der Lage ist, aktuelle Probleme und Veränderungen im (post-)modernen Staat zu erfassen und darauf zu reagieren. Eine zusätzliche Absicht der vorliegenden Ausführungen liegt darin, die Diskussion um Governance in die sozialwissenschaftliche Debatte in der Bundesrepublik Deutschland zu Politischer Steuerung einzubetten, deren „Vordenkerin“ Renate Mayntz den Diskurs um Governance in entscheidendem Maße mitbestimmt.

Show description

Continue Reading

Generation Selfie (German Edition) by Christian Cohrs,Eva Oer

By Christian Cohrs,Eva Oer

Unsere Welt wird zunehmends digitaler, speziell die junge iteration verbringt einen Großteil ihrer Zeit on-line und betreibt dabei mehr und mehr eine umfangreiche Selbstinszenierung. Der einzelne Mensch wird zum Ich-Darsteller, sein Leben zu einer nie endenden express in sozialen Netzwerken, möglichst in shape einer Kette von Höhepunkten – ständig auf der Jagd nach Likes, Beachtung und Applaus.
Das inszenierte Leben im net hat jedoch seinen Preis: Die "Generation Selfie" lebt ihr Leben nicht für sich, sondern für andere, verkauft sich der Öffentlichkeit, gibt freiwillig Privatsphäre und Individualität auf – und auf der Jagd nach dem nächsten Like möglicherweise auch ihre Integrität. Die Journalisten Eva Oer und Christian Cohrs unterziehen die selbstverliebte und sensationslüsterne new release Selfie einer schonungslosen examine. Welche Opfer bringen wir unserer digitalen Beliebtheit? Zeigen wir uns einfach nur im Netz, oder stellen wir uns dar wie Schauspieler? Tun wir noch, was once wir wollen? Oder eher das, used to be die anderen liken? Richten wir uns nach der Bewertung anderer anstatt nach unseren eigenen Wünschen? Macht uns die Jagd nach Klicks nicht zunehmend manipulierbar? used to be bedeutet die Dauerinszenierung für den Einzelnen und auch für unsere Gesellschaft? Welche Folgen hat sie für uns und unser Zusammenleben? Die Autoren zeichnen ein kritisches Bild der digitalen Generation.

Show description

Continue Reading

Offshoring. Eine Gefahr für die Arbeitsmarktstabilisierung by Willi Kellich

By Willi Kellich

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, be aware: 1,7, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Unternehmen, Betrieb und Arbeit aus sozialpolitischer Sicht, Sprache: Deutsch, summary: In den vergangenen Jahrzehnten wurde Offshoring ein zentraler Begriff für das Auslagern von Unternehmensbereichen. Wurden bis zu den 90er Jahren doch eher Produktionsbereiche in das Ausland verlagert, welche heute teils rückverlagert werden, sind nun auch die Dienstleistungs- und Verwaltungsabteilungen betroffen. Besonders deutlich wird diese Entwicklung in der Studie und dem daraus resultierenden Buch „Global verteilte Kopfarbeit“ von Boes und Kämpf.
Diese Hausarbeit beinhaltet die Untersuchung des Prozesses Offshoring bezugnehmend auf die Auswirkungen einer Arbeitsmarktstabilität in Deutschland. Meine Forschungsfrage lautet: „Inwieweit verhindert Offshoring in Deutschland eine Arbeitsmarktstabilisierung?“.

Es werden zu Beginn dieser Untersuchung die Ausgangslagen betrachtet. Der deutsche Arbeitsmarkt wird hinsichtlich seiner Entwicklung und Stabilität analysiert. Der Fokus der zweiten Ausgangslage liegt in der Nutzung des Offshorings von deutschen Unternehmen. Mittels dieser Grundlage werden anschließend, aus Sicht von Unternehmen, die IT-Industrie, Shared-Services und die Forschung und Entwicklung von Firmen auf ihre Arbeitsmarktstabilität hin untersucht. Nachfolgend fokussiert sich die Untersuchung auf die Stimmen und Reaktionen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, um die Sicht der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen zu beleuchten.
Aus diesen Gegenüberstellungen wird die Arbeitsmarktstabilität unter dem Fokus des Offshorings abschließend untersucht und in einem Fazit zusammengefasst.

Show description

Continue Reading

Lehrbuch der Internationalen Beziehungen: Per Anhalter durch by Nicole Deitelhoff,Michael Zürn

By Nicole Deitelhoff,Michael Zürn

Die Erde muss einer galaktischen Hyperraum-Umgehungsstraße weichen. So beginnt die berühmte Geschichte von Douglas Adams in keeping with Anhalter durch die Galaxis. guy muss sie nicht kennen, um dieses Buch zu verstehen. Nicole Deitelhoff und Michael Zürn dient sie jedoch als Ausgangspunkt, um mit Sinn für Abenteuer und Vergnügen durch die komplexe Geschichte und die Theorienlandschaft der Internationalen Beziehungen zu navigieren. Das Fach präsentieren sie als eine Galaxis, die durch eine Vielzahl von Planeten bevölkert ist. Sie beherbergen unterschiedliche Zivilisationen, die guy gemeinhin als Theorieschulen und Einzeltheorien kennt und die in ihrer Entwicklung jeweils in spezifische historische Kontexte eingebettet sind. Angesichts einer solchen, teilweise überbordenden Komplexität orientieren sich die Autoren in ihrem ebenso kurzweiligen wie informativen Lehrbuch an dem bekannten Grundgebot eines guten Reiseführers: KEINE PANIK!

Show description

Continue Reading

The Supreme Command, 1914-1918 (Routledge Revivals): Volume by Lord Hankey

By Lord Hankey

Lord Hankey (1877-1963) used to be a British civil servant and the 1st cupboard Secretary, a best aide to top Minister David Lloyd George and the warfare cupboard that directed Britain in global conflict One. in general derived from the author’s diaries, which started in March 1915, this research describes how Lord Hankey contributed to the advance of the British process of cupboard executive throughout the struggle years. First released in 1961, the two-volume assortment is a heritage of the ideally suited Command of the battle; the behavior of the battle, the improvement of the ideal Command from Balfour to Lloyd George, and the emergence of the cupboard Secretariat from the Secretariat of the warfare cupboard. It includes intimate glimpses of the statesmen, sailors and infantrymen who guided affairs in the direction of 1918. it is a attention-grabbing first-hand exam of the folks who inspired the behavior of the struggle, and should be of specific price to scholars attracted to its diplomatic history.

Show description

Continue Reading

Policymaking for Citizen Behavior Change: A Social Marketing by Nancy R. Lee

By Nancy R. Lee

Social advertising is a self-discipline unusual to many policymakers, frequently burdened with the extra usually utilized and studied fields of social media, behavioral economics, or social swap. Social advertising and marketing is a becoming box and method, besides the fact that, that has been effectively utilized to enhance public future health, hinder accidents, guard the surroundings, have interaction groups, and enhance monetary overall healthiness. Policymaking for Citizen habit switch is designed to illustrate the ways that social advertising may be a good and effective software to alter electorate’ habit, and the way to suggest for and help its acceptable application.



Providing a 10-Step making plans version and reading a number of social advertising and marketing circumstances and instruments, together with greater than forty good fortune tales, Policymaking for Citizen habit Change is center analyzing for present policymakers, in addition to all these learning and working towards social advertising and marketing, quite within the public quarter. It’s additionally valuable supplementary examining for these learning public coverage, public management, environmental justice, public overall healthiness, and different courses on the way to impact social change.

Show description

Continue Reading

Der Genozid in Ruanda 1994 – alleiniges Resultat der by Steffen Radtke

By Steffen Radtke

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - area: Afrika, observe: 1,3, Universität Rostock, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit widmet sich der Frage nach den Ursachen des Völkermordes von 1994, wobei im Zentrum die Überlegung steht, ob der er das alleinige Resultat der kolonialpolitischen Konstruktion einer Ethnie battle.
Zuerst werden zur Einführung in die Thematik die Ereignisse im chronologischen Überblick seit der Unabhängigkeit Ruandas 1962 dargestellt. Das sich anschließende Kapitel beinhaltet dann die Untersuchung des Effektes von Feindbildern auf den Genozid. Um deren Wesen zu untersuchen, wird zunächst deren theoretische Vorbetrachtung unternommen. Im Anschluss daran erfolgt gemäß der Leitfrage die schwerpunktmäßige examine der kolonialpolitischen Konstruktion einer Ethnie, welche in der Konsequenz die Grundlegung von Feindbildern bedeutete. In einer Weiterführung dieser examine wird nachgezeichnet, wie durch die Politisierung der Ethnie im öffentlichen Diskurs ein weiterer Grundstein für die Ausprägung von ethnisch bedingten Feindbildern gesetzt wurde, bevor dann die politische Instrumentalisierung und explizite Formulierung drastischer Feindbilder genauer unter die Lupe genommen wird. Angesichts der enormen Grausamkeit der Ereignisse stellt sich zudem die Frage, welche weiteren, generalisierbaren Faktoren zum Genozid beigetragen haben. Aus diesem Grund wird an dieser Stelle eine kurze theoretische Zwischenbetrachtung vorgenommen. In einem weiteren thematischen Komplex werden dann neben den politischen Faktoren noch die sozialen genauer betrachtet. Den Ausgangspunkt dafür wird die Theorie von Thomas Robert Malthus bilden, der einen Zusammenhang zwischen Überbevölkerung und Nahrungsmittelknappheit feststellt. Im Zusammenhang der Transferierung dieses Grundgedankens auf die scenario in Ruanda werden die sozialen Faktoren des Genozids wie zum Beispiel die zu hohe Bevölkerungsdichte und Landknappheit untersucht, welche diesen strukturell begünstigt haben.
Der Aufsatz „Warum Völkermord in Ruanda?“ von Hartmut Dießenbacher stellte eine wichtige Literaturbasis dar. Seine Hypothese ist, dass der Völkermord infolge hoher Geburtenraten durch eine Überbevölkerung des Landes strukturell begünstigt wurde, sodass in der Konsequenz ein Zusammenhang von Zeugungs- und Tötungsverhalten konstatiert werden kann. Dieser demografische Ansatz ist in der Völkermordforschung noch relativ neu , gerade deshalb ist es aufschlussreich, den demografischen und sozialen Faktoren neben der politologischen Untersuchung von Feindbildern ein wenig Raum zu geben.

Show description

Continue Reading

Forms of Power by Gianfranco Poggi

By Gianfranco Poggi

Political energy is usually considered because the sole embodiment of 'social power', even whereas we realize that social strength manifests itself in several varieties and institutional spheres. This new booklet through Gianfranco Poggi means that the 3 important sorts of social strength - the commercial, the normative/ideological and the political - are in accordance with a group's privileged entry to and regulate over assorted resources.

Against this normal heritage, Poggi exhibits how quite a few embodiments of normative/ideological and financial energy have either made claims on political energy (considered mainly because it is embodied within the nation) and spoke back in flip to the latter's try to keep an eye on or to instrumentalize them. The embodiment of ideological energy in faith and in sleek highbrow elites is tested within the context in their family members to the kingdom. Poggi additionally explores either the calls for laid upon the country by means of the company elite and the impression of the state's monetary regulations at the fiscal sphere. the ultimate bankruptcy considers the connection among a state's political type and its army elite, which has a tendency to exploit the source of equipped coercion for its personal ends.

Forms of Power might be of curiosity to scholars and students of sociology and politics.

Show description

Continue Reading

Umarmung oder Konfrontation? Die Vergangenheit und die by Nina Baumann

By Nina Baumann

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - zone: Sonstige Staaten, be aware: 2,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: China als aufsteigende Weltmacht, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: [...]

Um die Chancen oder Risiken der Beziehung China und Japans erkennen zu können, ist es
unerlässlich, zunächst die geschichtlichen Hintergründe von China und Japan zu beleuchten.
Bis heute sind die emotionalen Erinnerungen an die beiden Japanisch- Chinesischen Kriege
fest in den Köpfen der Chinesen und Japaner verankert und mit dem Nationalgefühl
verbunden. Demnach ist es nötig, die derzeitigen Verknüpfungen in wirtschaftlicher, sozialer,
historischer und weltanschaulicher Sicht zu betrachten, bevor guy Vermutungen über die
Zukunft dieser Länder anstellen kann. Wenig Zweifel besteht jedoch an der Tatsache, dass
das Verhältnis zwischen China und Japan von enormer Bedeutung für den asiatischen
Raum, aber auch für den leisure der Welt haben wird. Können China und Japan durch eine
erfolgreiche Aufarbeitung und Bewältigung der Vergangenheit zu einer großen asiatischen
Wohlstandsphäre oder gar zu einer Hegemonialmacht unter chinesisch-japanischer Führung
aufsteigen? Oder werden die Schatten der Vergangenheit und die unterschiedlichen
Strukturen und Weltanschauungen ein enges Bündnis zwischen China und Japan weiterhin
unwahrscheinlich machen?

[...]

Show description

Continue Reading

Presidential Lessons in Leadership: What Executives (and by Ron Felber

By Ron Felber

Presidential classes in management crystallizes the equipment of management from six of America's maximum presidents in the course of moments of non-public problem and turns them into concrete classes that company leaders, and a person attracted to changing into a more beneficial chief, can use on a daily basis. The six presidents contain: Abraham Lincoln: Principle-based management John F. Kennedy: management via severe considering Franklin D. Roosevelt: management via innovation Teddy Roosevelt: management via impression Ronald Reagan: management via ideology during this intriguing and instructive booklet, CEO-historian Dr. Ron Felber dramatically renders the ethical complexities at the back of those presidents' second of maximum problem and crystallizes the essence of the character-driven management they exercised into useful classes that readers can follow within the office in addition to of their daily lives. as soon as a reader delves into those inspirational stories of problem and triumph and the teachings they educate, they're going to always remember them!

Show description

Continue Reading